Mitgliederbereich

Passworthilfe

Auch Berliner Erzieher*innen und Sozialpädagog*innen fordern eine bessere Bezahlung und Aufwertung ihrer Tätigkeit!

Nach einer langen Tarifauseinandersetzung wurde für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst der Kommunen ein Kompromiss erzielt. Das erzielte Tarifergebnis beinhaltet in vielen Fällen ein höheres Entgelt als das Berliner Tarifrecht. Erzieher*in und Sozialpädagog*in sind in Berlin Mangelberufe. Damit der Beruf Erzieher*in und Sozialpädagog*in attraktiver wird, müssen die Arbeitsbedingungen verbessert werden. Dazu gehört ganz wesentlich auch eine Verbesserung der Bezahlung. Die GEW BERLIN setzt sich dafür ein, dass auch im Land Berlin die Einkommen der Erzieher*innen und Sozialpädagog*innen verbessert werden.

Die GEW BERLIN hat deshalb gemeinsam mit der Gewerkschaft ver.di eine Postkarten-Unterschriftensammlung durchgeführt und in einer Aktion am 9. Dezember 2015 die Unterschriften bei der Senatsverwaltung für Finanzen übergeben.

Info: Der Tarifabschluss für den Sozial- und Erziehungsdienst – Auswirkungen für Berlin?
( pdf | 83,88 KB)