Mitgliederbereich

Passworthilfe

Geflüchtete in der Schule

Letzte Aktualisierung: 19.09.2017

Ansprechpartner/in bei Rückfragen: Klaudia Kachelrieß

Das Recht auf Bildung von Anfang an

Bildung ist ein Menschenrecht. Kinder und Jugendlichen haben unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus das Recht, eine Schule zu besuchen – so steht es auch im Berliner Schulgesetz. Das Grundrecht auf Bildung und das Grundrecht auf Asyl sind nicht verhandelbar. Sie dürfen ebenso wenig wie Standards für Inklusion aus Kostengründen relativiert werden. Die bestehenden Qualiätsanforderungen an Bildung dürfen nicht abgesenkt werden. Dies ist das zentrale Anliegen der GEW BERLIN. Es gilt, die Rechte der Kinder und Jugendlichen zu wahren.

Geflüchtete Kinder und Jugendliche - Handlungserfordernisse aus Sicht der GEW BERLIN

GEW-Infos zur Bildung in der Migrationsgesellschaft und Kontakt zum Landesausschuss für Migration, Diversität und Antidiskriminierung (LAMA)


Was tun bei Abschiebungen von Schüler*innen?

Zahlreiche Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter und ältere Jugendliche werden täglich aus Deutschland abgeschoben. Die unsicheren Bleibeperspektiven sind für die Kinder und Jugendlichen oft unerträglich. Für die Betroffenen ist bereits die Angst vor Abschiebung eine enorme psychische Belastung. Die Ängste und Sorgen der Schüler*innen und ihrer Familien spielen natürlich auch in der Schule eine Rolle. Viele Pädagog*innen unterstützen ihre Schüler*innen mit viel Engagement. Häufig sind sie dann auch mit asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen konfrontiert. Daher hat die GEW BERLIN ein Infoblatt mit Wissenswertem und praktischen Hinweisen zusammengestellt.

GEW BERLIN Infoblatt: Was tun bei Abschiebungen? (PDF)


Willkommensklassen – Empfehlungen der Schulaufsicht und des SIBUZ Pankow

Für die Integration von geflüchteten Kindern und Jugendlichen können Schulen mehr tun, als ihnen bewusst ist. Zum Teil sind es kleine Veränderungen, die viel ausmachen. Entscheidend sind innere Haltung, soziale Unterstützung und Strukturen, die beides fördern. Konkrete Empfehlungen dazu finden Sie hier:

Willkommensklassen – Empfehlungen der Schulaufsicht und des SIBUZ Pankow (PDF)

 

Detaillierte Infos von der Senatsbildungsverwaltung

Leitfaden Schulische Integration der Senatsbildungsverwaltung (PDF)

Website zur Sprachförderung der Senatsbildungsverwaltung

Bildungspaket - Fachinformationen der Senatsbildungsverwaltung


Bildungspolitische Infos und Positionen

GEW Bund zu Flucht und Asyl

GEW Bund: „Es darf nicht an Papieren scheitern“ - Studie zu Theorie und Praxis der Einschulung von papierlosen Kindern in Grundschulen (PDF)

GEW Bund: „Recht auf Bildung - auch ohne Papiere" - Was sollten Beschäftigte in Bildungs- und Erziehungseinrichtungen beachten? (PDF)

GEW BERLIN LDV-Beschluss: Rahmenbedingungen für Lerngruppen für Neuzugänge ohne Deutschkenntnisse verbessern

GEW BERLIN LDV-Beschluss: Bedarfsgerechte Fördermaßnahmen für neu zugezogene Kinder und Jugendliche ohne Deutschkenntnisse

Forderung der GEW nach einem speziellen Berufsschulprogramm für Geflüchtete (PDF)

Dokumentation Fachtag Bildungslos (PDF)

blz Februar 2015

DDS Bayern Juni 2014 (PDF)


Handreichung für Hochschulen und Studentenwerke: Hochschulzugang und Studium von Flüchtlingen (PDF)


Refugees welcome – Flüchtlinge willkommen in Berlin

Letzte Aktualisierung: 27.02.2017

Die GEW BERLIN heißt Flüchtlinge willkommen in Berlin!

Dass Menschen aus Krisen- und Kriegsgebieten ihre Heimat in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft verlassen, ist keine neue Entwicklung. Die GEW engagiert sich seit vielen Jahren im Bereich Flucht und Asyl. Als Gewerkschaft sehen wir uns in besonderem Maße verpflichtet, zu einer herzlichen Willkommenskultur beizutragen. Zahlreiche  Mitglieder der GEW engagieren sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe. Die Hilfsbereitschaft für Menschen, die aus Krisengebieten der Welt zu uns kommen, ist groß. In mehreren lokalen Initiativen engagieren sich Berliner*innen für geflüchtete Menschen und ihre Familien. Uns erreichen immer wieder Anfragen von Mitgliedern, die Geflüchtete unterstützen wollen.
Wege dafür gibt es in Berlin viele: Spielsachen oder Hygieneartikel spenden, lokale Willkommensinitiativen oder Beratungsstellen unterstützen, Deutschunterricht anbieten, Behördengänge begleiten oder Patenschafen übernehmen.

Wir haben ein paar Links mit Adressen und Infos zur Unterstützung und als Informationsquelle für Professionelle und Engagierte zusammengestellt:

Adressen für freiwilliges Engagement

Broschüre des Intergrationsbeauftragten von Berlin - Hilfe für Geflüchtete: Orientierung für freiwilliges Engagement (PDF)

Flüchtlingsrat Berlin – Möglichkeiten zur Mitarbeit

Bürger aktiv in Berlin

Flüchtlingsnetzwerk "Berlin hilft"


Beratungsstellen und weitere wichtige Adressen für Asylsuchende und Flüchtlinge – auch für Helfer*innen

Internet-Portal zu Berufsausbildung für Geflüchtete (DGB-Jugend)

Adressbuch Flüchtlingsberatung vom Flüchtlingsrat Berlin (PDF)

Integration und Migration – ein Wegweiser für Berlin


Hintergrundinformationen zu den Themen Flucht, Asyl und Antirassismus

GEW-Webseite zu Antirassismus und Antidiskriminierung

DGB Bund Handreichung: Flucht. Asyl. Menschenwürde

Pro Asyl - Zahlen und Fakten

Flüchtlingshilfe Berlin

Argumentationshilfe gegen AfD und Pegida (DGB-Jugend)

Fluchtbewegungen, Fluchtgründe und das deutsche Asylsystem (DGB-Jugend)