Mitgliederbereich

Passworthilfe

Neuwahl des Personalrats der Lehramtsanwärter*innen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir kandidieren für den Personalrat der Lehramtsanwärter*innen. Der Personalrat ist unsere gemeinsame Interessenvertretung gegenüber den Seminarleiter*innen, der Schule und der Senatsverwaltung. Jetzt kommt es auf eure Stimme an! Geht wählen! Je höher die Wahlbeteiligung, umso mehr können wir als Personalrat bewegen

Wo und wie wird gewählt?

Die Wahlen finden in den Allgemeinen Seminaren in der Zeit vom 27.11. bis 8.12.2017 statt. Da nur unsere GEW-Wahlvorschläge eingereicht wurden, findet eine „Personenwahl“ statt. Gruppe der Beamt*innen: Hier dürfen alle wählen, die verbeamtet sind. Ihr könnt eure Stimme für maximal 11
Kandidat*innen abgeben. Gruppe der Arbeitnehmer*innen: Hier wählen alle, die ihr Referendariat mit Ausbildungsvertrag absolvieren (Nicht-EU-Bürger*innen, regulärer Anpassungslehrgang, im Teilzeit-Referendariat). Ihr könnt eure Stimme für maximal 2 Kandidat*innen abgeben.

Briefwahl:

Wer nicht persönlich im Seminar wählen kann (z. B. wegen Krankheit, Prüfungsphase oder Elternzeit), sollte unbedingt die Briefwahl nutzen. Dazu müsst ihr die Wahlunterlagen möglichst bis 17.11., spätestens aber bis 25.11. per E-Mail beim Wahlvorstand anfordern: briefwahl@pr-laa.de.

Wir sind für euch da:

  • regelmäßige Sprechstunde zu euren Anliegen und Problemen,
  • Teilnahme an Gesprächen mit euren Seminarleiter*innen (u.a. an Präventionsgesprächen bei längerer Krankheit),
  • Begleitung bei der unterrichtspraktischen Prüfung und bei Modulprüfungen (mündliche und multimediale),
  • Klärung von Konflikten und Problemen mit der Senatsverwaltung und den Seminarleiter*innen,
  • Einsatz für pünktliche Gehaltszahlung,
  • Mitbestimmung bei Einstellungen und Entlassungen,
  • Vorschläge zur Verbesserung der Ausbildungsbedingungen bei der für 2018 geplanten Änderung der VSLVO.

 

Unsere Rechte kennen und durchsetzen:

Mit unserer Gewerkschaft, der GEW BERLIN haben wir eine starke und kompetente Organisation, die uns fit macht für die Personalratsarbeit und in jeder „Lebenslage“ tatkräftig unterstützt.

Gruppe Beamt*innen

  1. Tobias Adolph, 2. SPS Lichtenberg
  2. Vivienne Appelius, 6. SPS Neukölln (GS- Kunst Mathematik Deutsch)
    ,,Ich kandidiere, weil ich denke, dass es wichtig ist sich gegenseitig zu unterstützen.''   
  3. Christian Berndt, 2. SPS Treptow-Köpenick (Englisch, Sport)
    ,,Ich kandidiere, weil wir als Berliner Referendar*innen die einzigartige Möglichkeit besitzen, unsere Gegenwart und die Zukunft unserer Nachfolger*innen aktiv mitzugestalten und insbesondere in Zeiten des Umbruches die Interessen aller unserer Kolleg*innen vertreten zu dürfen.''
  4. Adrian Bohn, 4. SPS Neukölln (Latein, Deutsch)
    ,,Ich kandidiere, weil es ist mir immer wichtig, sich mit Menschen in der gleichen Situation zusammenzuschließen, um Interessen und Rechte zu vertreten. Gemeinsam sind wir stark!''                                                                                                                                
  5. Ann-Kristin Buck-Barry, 3.SPS Neukölln (GS- Deutsch, Mathe, Gesellschaftswissenschaften)
    ,,Ich kandidiere, weil es wichtig ist die Rechte als Arbeitnehmer*in zu kennen, zu stärken und sie durchzusetzen. Das gilt besonders für die anstrengende Zeit im Referendariat. Ich möchte die Grundschulstimme im Personalrat vertreten.''
  6. Julia Frahm, 4. SPS Neukölln
  7. Maria Franke, 2 .SPS Treptow-Köpenick (Deutsch, Englisch)
    ,,Ich kandidiere, weil ich anderen Anwärtern helfen möchte, Ihr Referendariat möglichst stolperfrei und erfolgreich zu absolvieren.''    
  8. Funda Hanyildiz, 6. SPS Neukölln (GS)
  9. Roman Hegel, 5. SPS Reinickendorf (GS- Deutsch, Mathe, Sport, Sachunterricht)
    ,,Ich kandidiere, weil ich Entlastung für Referendarinnen und Referendare mit Kindern schaffen möchte. Zudem ist mir eine Personalvertretung für alle LAA´s generell wichtig.''
  10. Jakob Hetzelein, 2. SPS Lichtenberg   
  11. Mirko Hoefermann, 1. SPS Treptow-Köpenick
    ,,Ich kandidiere, weil Referendare ausgebildet und nicht verbrannt werden sollen.''
  12. Anna Maria Hörner, 4.SPS Steglitz-Zehlendorf (beruflich)   
  13. Eva-Maria Isop, 2. SPS Treptow-Köpenick   
  14. Larissa Jurgovsky, 6. SPS Neukölln (GS)   
  15. Katharina Kaps, 5.SPS Tempelhof-Schöneberg (Deutsch, Ethik, Philosophie)
    ,,Ich kandidiere, weil ich meinen Mitreferendar*innen bei Fragen und Problemen beratend zur Seite stehen möchte. Insbesondere die Verbesserungen der Rahmenbedingungen des Referendariats ist mir ein Anliegen: So führen viele von uns von Beginn an in Gänze eigenverantwortlichen Unterricht ohne die Hilfestellung eines Mentors/ einer Mentorin durch. Hier ist mehr Unterstützung nötig!''    
  16. Lana Karayel, 3.SPS Tempelhof-Schöneberg   
  17. Elena Karras, 1. SPS Mitte (Mathematik, Physik)
    ,,Ich kandidiere, weil ich die Ausbildung der Lehramtsanwärter*innen für eine wichtige und prägende Grundlage der zukünftigen Lehrkräfte halte. Ich denke, dass es wichtig ist, sich in dieser Zeit gegenseitig zu unterstützen und die Ausbildung mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln positiv zu beeinflussen.''
  18. Marie Keck, 6.SPS Friedrichshain-Kreuzberg (ISS/Gym-Sopäd, Deutsch)
    ,,Ich kandidiere für den Personalrat, weil ich es wichtig finde, dass die Interessen der LAA´s vertreten werden.''   
  19. Carla Elena Kiwit, 2. SPS Tempelhof-Schöneberg (Politik, Französisch)
    ,,Ich kandidiere, weil mir die Bedingungen unserer Ausbildung nicht egal sind. Ich will dabei helfen, Missstände direkt anzusprechen und auch individuelle Probleme aufzufangen. Setzen wir uns gemeinsam für eine gute und faire Ausbildung für alle ein!''
  20. Dr. Niels Klabunde, 7. SPS Reinickendorf
  21. Sebastian Koch, 1.SPS Steglitz-Zehlendorf   
  22. Dr. Sophia Könemann, 7. SPS Friedrichshain-Kreuzberg (Deutsch und Philosophie)
    ,,Ich kandidiere, weil es gerade in Prüfungsphasen wichtig ist, seine Rechte zu kennen und
    gegenseitige Unterstützung im Referendariat unverzichtbar ist.''     
  23. Sigrid Lederer, 3. SPS Treptow-Köpenick (GS- Deutsch, Mathematik, Musik)
    ,,Ich kandidiere, weil der Personalrat eine wichtige Institution ist, der uns LehramtsanwärterInnen und ReferendarInnen unterstützend zur Seite stehen kann.''   
  24. Guido Lenkeit, 2. SPS Treptow-Köpenick (Geographie, Geschichte)
    ,,Ich kandidiere, weil ich mich für meine Mitreferendare in der ohnehin anstrengenden Zeit stark machen und sie unterstützen möchte und ich über den Tellerrand des Referendarseins hinaus blicken und neue Perspektiven kennenlernen möchte.''
  25. Julia Liebing, 7. SPS Reinickendorf (Englisch, Ethik)
    ,,Ich kandidiere, weil ich denke, dass Unwissenheit und Unsicherheit ein stetiger Begleiter von LAA sind. Im Personalrat kann ich viel lernen, Prozesse mitgestalten und wichtige und hilfreiche Informationen weitergeben.
    Nur dadurch können die zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer gut vorbereitet durch die
    stressige Zeit kommen.''                                                                      
  26. Nicole Lorenz-Scharfenberg, 1. SPS Mitte (PW und Deutsch)
    ,,Ich kandidiere, weil ich Probleme nicht nur kritisieren, sondern auch ändern und im Team etwas erreichen will.''    
  27. Janis Mardink, 1.SPS Charlottenburg-Wilmersdorf (Biologie, Spanisch)
    ,,Ich kandidiere, weil ich mich für ein erfolgreiches Referendariat für alle LAA einsetzen möchte!''  
  28. Anne Moniac, 8. SPS Reinickendorf  
  29. Katharina Neubauer, 2. SPS Charlottenburg-Wilmersdorf (Geschichte, Philosophie, Ethik)
    ,,Ich kandidiere, weil ich schon jetzt etwas bewirken möchte.''   
  30. Florian Osuch, 4. SPS Steglitz Zehlendorf (beruflich- Medientechnik, Politik)
    ,,Ich kandidiere, weil sich auch Lehramtsanwärter*innen für ihre Rechte einsetzen.''
  31. Jan Peters, 6. SPS Pankow (Französisch, Politik)
    ,,Ich kandidiere, weil wir Referendar*innen uns organisieren sollten! Es ist wichtig, dass wir selbst aktiv Einfluss auf die Rahmenbedingungen des Referendariats nehmen.''
  32. Anna-Maria Post, 1.SPS Tempelhof-Schöneberg (Deutsch und Spanisch)
    ,,Ich kandidiere, weil ich es wichtig finde, dass wir die Bedingungen, unter denen wir arbeiten und ausgebildet werden, selbst und konstruktiv mitgestalten. Denn nur gemeinsam können wir die unbedingt nötigen Verbesserungen im Referendariat erreichen. Als Mitglied des Personalrates möchte ich dazu gerne meinen Beitrag leisten.''
  33. Hannah Charlotte Prillwitz, 2.SPS Spandau (Spanisch, PW, Geschichte)
    ,,Ich kandidiere für den Personalrat, weil auch 18 Monate zu lang sind, um Probleme einfach auszusitzen.''
  34. Julia Quetk, 5. SPS Reinickendorf (GS- Musik, Deutsch, Mathe)
    ,,Ich kandidiere, weil ich anderen gerne in Prüfungs- oder anderen belastenden Situationen beistehen möchte.''
  35. Kathleen Schenk, 2. SPS Treptow-Köpenick (Englisch und Spanisch)
    ,,Ich kandidiere, weil wir in der schwierigen Zeit des Vorbereitungsdiensts aufmerksame Vertreter und eine starke Unterstützung brauchen.''    
  36. Georg Schulz, 5.SPS Tempelhof-Schöneberg (Geschichte und WAT)
    ,,Ich kandidiere, weil ich gemeinsam mit euch die Arbeitsbedingungen verbessern will und ein Personalrat immer nur so stark sein kann, wie die gewerkschaftliche Basis.''      
  37. Cynthia Schwarz, 2. SPS Reinickendorf (Deutsch und Latein)
    ,Ich kandidiere für den Personalrat, weil ich meinen Kolleg*innen in der herausfordernden Zeit des Referendariats den Rücken stärken möchte, indem ich mich tatkräftig für ihre Anliegen und Interessen einsetze und ich mich im Hinblick auf eine bestmögliche Vereinbarkeit von Beruf und Familie zudem besonders für diejenigen Kolleg*innen engagieren möchte, die das Referendariat - wie ich selbst - mit Kindern bestreiten.''
  38. Hari Sriramalu, (7. SPS Pankow- Politik, Englisch)
    ,,Ich kandidiere, weil ich mich für die Rechte der Referendare*innen im Vorbereitungsdienst einsetzen möchte.''
  39. Patricia Stangier, 6. SPS Friedrichshain-Kreuzberg (ISS/Gym - Sopäd, Biologie und Deutsch als Zweitsprache)
    ,,Ich kandidiere, weil ich es wichtig finde, dass die Lehramtsanwärter*innen eine Vertretung haben, mit Hilfe derer sie ihre Interessen und Rechte vertreten und einfordern können.''    
  40. Nora Stein, 2. SPS Tempelhof-Schöneberg  
  41. Oliver Suckow, 1.SPS Treptow-Köpenick
  42. Tim Wabnitz, 2. SPS Treptow-Köpenick (Deutsch, Geschichte)
    ,,Ich kandidiere, weil ich der Meinung bin, dass alle eine gerechte Ausbildung verdient haben.''
  43. Michael Wachter, 5. SPS Lichtenberg   
  44. Enno Wöhler, 2.SPS Charlottenburg-Wilmersdorf   
  45. Albrecht Ziepert, 6. SPS Neukölln (GS-Deutsch, Mathematik, Musik)
    ,,Ich kandidiere, weil ich mich für die Verbesserung bestehender Missstände gegenüber dem Senat einsetzen möchte.''                                         

Gruppe Arbeitnehmer*innen

  1. Özgür Cangülec, 6. SPS Neukölln (GS)
  2. Inna Dessin, 1.SPS Spandau (Anpassungslehrgang)   
  3. Karolin Ehlers, 2. SPS Treptow-Köpenick   
  4. Julia Schoen, 8. SPS Reinickendorf (Teilzeit-Referendariat)

 

Flyer zur Personalratswahl
( pdf | 1100,20 KB)

Plakat zur Personalratswahl
( pdf | 2900,09 KB)