Mitgliederbereich

Passworthilfe

Demokratie beginnt in der Schule

bbz 03 / 2019

Einladung zur deutsch-polnischen Begegnung

Demokratie und Rechtsstaat sind in Polen unter Druck geraten. Umso wichtiger ist die Sommerakademie, die die GEW seit fast dreißig Jahren mit polnischen Partnergewerkschaften ausrichtet. In diesem Sommer hat die Akademie das Schwerpunktthema »Demokratie in der Schule«. Hauptpartnerin ist erstmals die Gewerkschaft ZNP, die eine wichtige Rolle in der Opposition gegen die rechtsnationale Regierung in Warschau spielt. Die ZNP lädt in eine ihrer Bildungsstätten ein, gelegen in Ustron, am Rand der Karpaten, ganz im Süden Polens. Eine weitere Partnerin ist das deutsch-polnische Jugendwerk. Herzlich eingeladen sind alle GEW-Mitglieder, die sich für die polnische Kultur und Sprache interessieren und besonders jene, die selber in einem deutsch-polnischen Projekt engagiert sind.

Neben der Begegnung miteinander steht das Lernen der deutschen beziehungsweise polnischen Sprache im Mittelpunkt. Auf jeweils drei Niveaustufen lernen die Teilnehmenden in kleinen Gruppen die Sprache des Nachbarlandes. Nachmittags ist ein buntes Angebot an handwerklichen und bildungspolitischen Werkstätten, an Ausflügen, Begegnungen und Erholungsmöglichkeiten vorgesehen. Abends stehen Filme und Vorträge oder auch Musik am Lagerfeuer auf dem Programm. Vor dem Haus fließt ein Bach, und ein Wanderweg führt in die Berge beziehungsweise ins Dorf. Busausflüge nach Bielsko-Bialy und nach Kattowitz sind ebenfalls geplant. Die Sommerakademie 2019 beginnt am 15. Juli und endet am 29. Juli. Der Teilnahmebeitrag liegt bei etwa 600 Euro. Darin enthalten sind ein Einzelzimmer mit Vollverpflegung, der Sprachkurs und die gemeinsamen Freizeitangebote.

Weitere Infos finden sich auf unserer Website: www.gew.de/sprachakademie-polen