Mitgliederbereich

Passworthilfe

Doris Mnich: Das jüdische Mädchen und wir

bbz 03 / 2019

Das Anne-Frank-Zentrum in Berlin gibt in einer Ausstellung sehr eindrucksvoll das Leben in der Prinsengracht 263 in Amsterdam wieder

von Doris Mnich

In der neuen Ausstellung »Alles über Anne« wird an Anne Frank und ihr Tagebuch erinnert und an eine sehr unrühmliche Verbindung zwischen Anne und Berlin. Der Zug, der sie ins Vernichtungslager nach Auschwitz brachte, fuhr durch unsere Stadt. Um meiner Klasse die Lebenssituation der Anne Frank nahe zu bringen, fuhren wir in die Rosenthaler Straße 39. Direkt in Berlins Mitte neben den Hackeschen Höfen im Hinterhaus, in dem während des Nationalsozialismus eine jüdische Familie versteckt war, hatten wir unsere Führung.

Die Schüler*innen überraschten die Betreuerinnen mit ihrem Wissen, ihrer Diskussionsfreude und ihrem großen Interesse. Als sie nach ihren Empfindungen während der Lektüre gefragt wurden, sagte Tara: »Ich habe mich für Deutschland geschämt.« Anne war ihnen sehr nah, sind sie doch genauso alt wie sie. An fünf Stationen bereiteten sich die Schüler*innen vor und berichteten ihren Klassenkamerad*innen über Annes erste Jahre in Frankfurt am Main, die Flucht ihrer Familie vor den Nationalsozialist*innen, ihr Leben in Amsterdam vor und während der Besatzungszeit der Deutschen. Etwas mehr als zwei Jahre lebten die Franks und vier weitere jüdische Verfolgte in dem Versteck, bis sie verraten wurden. Bis heute ist nicht klar von wem.

Sie hoben auch die Rolle des Vaters hervor, der beschloss, Annes Wunsch zu erfüllen, das Tagebuch zu veröffentlichen. Im Juni 1947 erschien ihr Buch: »Das Hinterhaus«. Ihr Tagebuch wurde seitdem in über 70 Sprachen übersetzt.

Annes Gedanken sind noch heute sehr aktuell. Wohin Rassendiskriminierung führt, haben wir deutlich gesehen. Und wir wissen: Ausgrenzung beginnt schon in der Schule. Nia fasst zusammen: »Wir haben alles verstanden.« Das liegt auch daran, dass die Ausstellung »Alles über Anne« berlinweit die einzige zur Geschichte des Nationalsozialismus ist, die sich gezielt an Kinder und Jugendliche richtet.