Mitgliederbereich

Passworthilfe

Unterstützung der „Klimastreikwoche“ in den Hochschulen

Die GEW BERLIN erklärt sich solidarisch mit den Aktionen zum Aufruf der „Klimastreikwoche“. Die Berliner Hochschulen sollten ihre gesellschaftliche Verantwortung für die dringend notwendige Eindämmung des Klimawandels wahrnehmen und diese Woche aktiv und kreativ nutzen, um einen sichtbaren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben sich bereits in der Bewegung Scientists for Future engagiert, viele Studierende im Rahmen der Aktionen von Fridays for Future und jetzt in Students for Future.

Es ist an der Zeit, dass die Hochschulen insgesamt ein deutliches Zeichen setzen, dass gerade die Wissenschaft einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leistet.

Die GEW BERLIN würde es außerordentlich begrüßen, wenn Sie in Ihrer Hochschule die „Klimastreikwoche“ der Studierenden, Lehrenden und anderen Hochschulmitglieder aktiv unterstützen. Wir bitten Sie dazu, die Lehrveranstaltungen in der Woche vom 25.-29. November 2019 auszusetzen und den Mitgliedern der Hochschule die Möglichkeit zu geben, Forderungen zum besseren Klimaschutz, aber auch Lösungen und Schritte zur Umsetzung zu erarbeiten.

Die Hochschule sollte in dieser Woche einen offenen Campus bieten, der interdisziplinäre Vernetzung und globale Ansätze unterstützt.

Die Klimaschutzvereinbarung des Landes Berlin mit einigen Akteuren sind ein guter Beginn, aber reichen nicht aus, zumal leider noch nicht alle Hochschulen eine Vereinbarung abgeschlossen haben. In dieser Woche könnten solche Vereinbarungen in den Hochschulen diskutiert und erarbeitet oder erweitert werden.

Auf der Internetseite des Berliner Senats heißt es:
“Der Berliner Senat verfolgt das langfristige Ziel, Berlin bis zum Jahr 2050 zu einer klimaneutralen Stadt zu entwickeln. Mit diesem ambitionierten Klimaschutzziel reagiert Berlin wie viele andere internationale Metropolen auf die Gefahren des Klimawandels und leistet seinen Beitrag zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens von 2015.“ Siehe https://www.berlin.de/senuvk/klimaschutz/politik/de/ziele.shtml

Tragen Sie in Ihrer Hochschule dazu bei, diese Ziele zu erreichen. Verwandeln Sie Ihre Hochschule in der Woche vom 25.-29. November zu einer Zukunftswerkstatt für die Eindämmung der Klimakrise!

Auch der Hauptvorstand der GEW hat einen Beschluss zur Unterstützung gefasst:
https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/public-climate-school-25-bis-29-november-gew-ruft-zur-unterstuetzung-auf/

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung.