Mitgliederbereich

Passworthilfe

Wahl des Personalrats der Lehramtsanwärter*innen vom 25.11. bis 06.12.2019 in den SPS

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vom 25.11. bis 06.12.2019 finden die Wahlen zum Personalrat der Lehramtsanwärter*innen statt. Entscheide mit, wer die Interessen der Lehramtsanwärter*innen im nächsten Jahr vertreten wird.
Geh wählen! Auch auf Deine Stimme kommt es an! Je höher die Wahlbeteiligung, umso mehr kann der Personalrat für alle Lehramtsanwärter*innen durchsetzen.

Wo und wie wird gewählt?

Die Wahlen erfolgen in den Allgemeinen Seminaren in der Zeit vom 25.11. bis 6.12. 2019. Da nur unsere GEW-Wahlvorschläge eingereicht wurden, findet eine Personenwahl statt.
Gruppe der Beamt*innen: Hier dürfen alle wählen, die verbeamtet sind. Ihr könnt eure Stimme für maximal 11 Kandidat*innen abgeben.
Gruppe der Arbeitnehmer*innen: Hier wählen alle, die ihr Referendariat mit Ausbildungsvertrag absolvieren (Nicht-EU-Bürger*innen, im regulären Anpassungslehrgang, aus sonstigen Gründen nicht verbeamtet).
Ihr könnt eure Stimme für maximal 2 Kandidat*innen abgeben.

Bitte beachtet, dass Lehrkräfte im berufsbegleitenden Referendariat nicht mit wählen dürfen!

Briefwahl:
Wenn Du nicht persönlich im Seminar wählen kannst (z. B. wegen Krankheit, Prüfungsphase oder Elternzeit), solltest Du unbedingt die Briefwahl nutzen. Dazu musst Du die Wahlunterlagen möglichst bis 15.11., spätestens aber bis 23.11. per E-Mail beim Wahlvorstand anfordern: Briefwahl.pr-laa@berlin.de

Die Kandidat*innen der GEW BERLIN setzen sich ein für:

  •  Seminar- und Schulwechsel flexibler gestalten,
  • Zahl der UBs im Grundschullehramt auf das Niveau der anderen Lehrämter reduzieren,
  • Referendar*innen mit Kind besser unterstützen, u. a. durch familienfreundlichere Seminarzeiten und flexible Teilzeitregelungen,
  • kein Nachholen von kompletten Bausteinen bei Versäumnis einzelner Veranstaltungen,
  • Seminare regelmäßig evaluieren und die Ergebnisse veröffentlichen.

Die Kandidat*innen der GEW BERLIN sind für euch da:

  • regelmäßige Sprechstunden und Beratungen,
  • Begleitung bei Prüfungen,
  • Hilfe und Vermittlung bei Problemen in Seminar und Schule,
  • konsequentes Eintreten gegen jegliche Form von Diskriminierung.

Die Kandidat*innen der GEW BERLIN verstehen sich antifaschistisch und treten klar gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus ein.

Stark und engagiert. Für ein besseres Referendariat!