Mitgliederbereich

Passworthilfe

Schulstruktur und Schulformen

Schulstruktur

Infografik zum Berliner Schulsystem von der Senatsbildungsverwaltung (2018)

Die Grundschule ist in Berlin sechsjährig angelegt. In der Sekundarstufe existieren die Integrierten Sekundarschulen (ISS), die Gemeinschaftsschulen und die Gymnasien als gleichwertige Schularten nebeneinander. Alle führen zu denselben Abschlüssen. Eine Besonderheit sind die schulstufenübergreifenden Gemeinschaftsschulen. Sie umfassen in der Regel alle Jahrgänge von 1 bis 10 bzw. 1 bis 13. Zudem gibt es Schulen mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt. Die heutige Schulstruktur wurde im Schuljahr 2010/2011 eingeführt. Mit den schulgesetzlichen Änderungen von 2018 wurde die Gemeinschaftsschule als eigenständige Schulart definiert.

Die GEW setzt sich bundesweit für „eine Schule für alle“ ein, um ein langes gemeinsames Lernen zu ermöglichen. Trotz einiger Fortschritte bleibt in Berlin die Selektion der Schüler*innen entsprechend dem Einkommen und dem Bildungsstand der Eltern bisher bestehen. Die GEW BERLIN fordert daher den Ausbau der Gemeinschaftsschulen und Maßnahmen gegen die ungleiche Entwicklung der weiterführenden Schulen.


Positionen der GEW

GEW BERLIN: Maßnahmen gegen Fehlentwicklungen bei der Schulstrukturreform (2017)

GEW BERLIN: Forderungen zur Weiterentwicklung der Berliner Schulstruktur (2015)

GEW Bund: Infos zur Schulstruktur in Deutschland

GEW Bund: Beschluss des 28. Gewerkschaftstages "Es gibt keine Alternative zur Inklusion" vom 6.-10.05.2017

Frankfurter Erklärung: „Eine für alle – Die inklusive Schule für die Demokratie“ (2016)

BERLIN-Studie

Projektbeschreibung und Hintergründe zur BERLIN-Studie auf der Seite der DIPF

Zusammenfassung der wissenschaftlichen Begleitstudie zur Schulstrukturreform (2017)

Schulformen