GEW - Berlin
Du bist hier:

Besteuerung von Programmen und Spielen, die Gewaltszenen enthalten

09.11.2011

Landesdelegiertenversammlung vom 08./09.11.2011

Letzte Aktualisierung: 10.11.2011

Die GEW BERLIN fordert, vom Berliner Gesetzgeber Gesetzesinitiativen zu ergreifen, dass Filme und Spiele (Computer, Spielkonsolen etc.), die Gewaltsequenzen enthalten, durch eine Zusatzsteuer von 10 % besteuert werden. Die GEW BERLIN beauftragt den GLV der GEW BERLIN, diese Position im Gesamtverband zu vertreten.

Diese Steuer soll zweckgebunden in die Ressorts Schule, Bildung und Polizei zurück geführt werden, um Gewaltpräventionsmaßnahmen zu finanzieren.

Die Delegierten der LDV regen nochmals an, dass der neue GLV nach geeigneten Möglichkeiten sucht, um den neu gewählten Berliner Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung, die Eltern, alle Fachkräfte, die in Berlin beruflich mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, auf die Gefährdung dieser Altersgruppen aufmerksam zu machen, die durch die Benutzung und den Konsum gewalthaltiger PC Spiele und Filme entsteht.

Zurück