GEW - Berlin
Du bist hier:

Forderungen der GEW BERLIN zur Weiterentwicklung der Berliner Schulstruktur

01.12.2015

Letzte Aktualisierung: 07.12.2015

Die GEW BERLIN fordert den Senat des Landes Berlin auf, die im Jahr 2010 eingeführte Schulstruktur weiter zu entwickeln und der Entstehung einer Zwei-Klassen-Sekundarschullandschaft entgegen zu wirken.

Die ungleiche Entwicklung der Integrierten Sekundarschulen muss gestoppt werden. Das Ziel muss sein, dass der Zugang zur GO für alle Schüler*innen von ISS oder GemS ohne Brüche in der Schullaufbahn von Beginn sichtbar und möglich ist.

Das aus der Schulstrukturreform hervorgegangene Zwei-Säulen-Modell mit Integrierten Sekundarschulen und Gymnasien kann aus Sicht der GEW BERLIN nur ein Zwischenschritt auf dem Weg zu einer Schule für alle von der ersten bis zur 10. bzw. 13. Klasse sein.

Die GEW BERLIN fordert:

  • Die Schulform Gemeinschaftsschule muss endlich fest im Schulgesetz verankert werden. Weitere Gemeinschaftsschulen müssen eingerichtet werden.
  • Grundsätzlich sind alle Anstrengungen der ISS und GemS, eine GO einzurichten, von der Senatsbildungsverwaltung zu unterstützen.
  • Genehmigungsprozesse müssen beschleunigt werden, da bereits jetzt nicht genügend Oberstufenplätze für Absolvent*innen der 10. Klassen an den ISS/ GemS vorhanden sind.
  • Die Schulen, die große Mühe haben, eine der Varianten umzusetzen, müssen zusätzliche Unterstützung erhalten. Das heißt, dass die Senatsbildungsverwaltung hier selbst tätig wird und die Schulen berät, wie geeignete Varianten und Umsetzungsmöglichkeiten konzipiert und umgesetzt werden können. Die Verantwortung und auch die Arbeit dürfen nicht auf die Einzelschule verlagert werden.
  • Die Kooperationen mit den OSZ sind zu stärken.
  • Der Ganztag soll zur Regel an allen Schulformen werden. Hierfür sind die erforderlichen Ressourcen bereitzustellen.
  • Die Gleichwertigkeit von Gymnasium und ISS/ GemS muss tatsächlich geschaffen werden. Sie darf nicht durch den Ausbau von grundständigen Gymnasien und sogenannten Schnelllernklassen konterkariert werden. Die sechsjährige Grundschulzeit sollte berlinweit für alle Schüler*innen gelten. Die Klassenstufen 5 und 6 an Gymnasien müssen abgeschafft werden.