GEW - Berlin
Du bist hier:

GEW BERLIN für mehr Frauen in Leitungspositionen

20.06.2001

Landesdelegiertenversammlung 19./20.06.2001

Letzte Aktualisierung: 26.03.2001

Ein Schwerpunkt der gewerkschaftlichen Arbeit der GEW BERLIN liegt in den kommenden Jahren in der Frauenförderung. Die Unterrepräsentanz der Frauen in Leitungsfunktionen ist zu überwinden.

Die GEW BERLIN setzt sich deshalb nach wie vor für die Veränderung von Beförderungsämtern zu Gunsten von der Übernahme von Leitungsaufgaben auf Zeit in Verbindung mit zusätzlichen Ermäßigungsstunden ein. Sie fordert frauen- und familienfreundliche Arbeitsbedingungen in Leitungsfunktionen, z.B. Schulleitung im Team, Teilung von Leitungsfunktionen, erweiterte Teilzeitmöglichkeiten und -variationen in Leitungsfunktionen. Die GEW BERLIN unterstützt Frauen, die in der GEW BERLIN organisiert sind, bei der Durchsetzung ihrer Forderung nach frauen- und familienfreundlichen Arbeitsbedingungen.

Die GEW BERLIN fordert die in ihr organisierten Frauen auf, sich um Leitungspositionen im Bereich der Schulen, Hochschulen und Kindertagesstätten zu bewerben und diese anzustreben.

Sie unterstützt mit ihren Möglichkeiten GEW-Frauen, die bereits Beförderungsämter bekleiden.

Dazu wird die GEW BERLIN folgende Angebote ausarbeiten und zu einem integralen Bestandteil der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit machen:

  • Fortbildung für GEW-Frauen zu Bewerbungsstrategien und Leitungsaufgaben,
  • Fortbildung für GEW-Frauen zu Rhetorik, Verhandlungsführung, Personalmanagement, Konfliktmanagement, Zeitmanagement,
  • Fortbildung für GEW-Frauen zu Schulrecht, Arbeitsrecht, BAT, Beamtenrecht, Hochschulgesetz und spezielle arbeitsrechtliche Schwerpunkte unter dem besonderen Aspekt der Frauenförderung,
  • Entwicklung eines Seminarkonzepts für GEW-Personalräte und GEW-Frauenvertreterinnen zur konkreten Zusammenarbeit unter Berücksichtigung der jeweiligen gesetzlichen Aufträge,
  • Entwicklung eines Beratungskonzepts für GEW-Frauen in Beförderungspositionen (Supervision, Coaching etc.).


Die GEW BERLIN lädt in regelmäßigen Abständen alle Interessentinnen zum Informationsaustausch und zur Bestandsaufnahme ein (Frauen beraten Frauen).

GEW-Personalräte und GEW-Frauenvertreterinnen setzen sich im Rahmen ihres Informationsrechtes dafür ein, dass die Ausübung aller nicht besetzten Beförderungsämter bzw. Leitungsaufgaben innerhalb der Kollegien transparent und im Sinne des Frauenförderplanes geregelt wird. Werden Aufgaben aus nicht besetzten Leitungspositionen kommissarisch übertragen, setzen sich GEW-Personalräte und GEW-Frauenvertreterinnen dafür ein, dass weibliche Beschäftigte entsprechend ihrem Anteil an der Beschäftigtenzahl der jeweiligen Einrichtung berücksichtigt werden.

Die GEW BERLIN wird folgende Informationsmaterialen erstellen, in denen alle Beförderungsämter in der Berliner Schule und die formalen Kriterien, die dafür zu erfüllen sind, zusammengestellt sind:

  • Zusammenstellung aller ausgeschriebenen Beförderungsstellen und Publikation,
  • Leitfaden für GEW-Frauen: "Erfolgreich bewerben, aber wie?",
  • Informationsblatt zum Ablauf von Assessmentcentern.