GEW - Berlin
Du bist hier:

Schaffung eines Aktionsbündnisses aller Bildungsbereiche

07.06.2000

Frühjahrs-LDV (06./07.06.2000)

  • Angesichts der aktuellen Kürzungen und weiteren Bedrohungen durch die Haushaltsberatungen 2001 tritt die GEW BERLIN nachdrücklich für eine Kehrtwende in der Politik ein.
    Der Bildung kommt eine immer größere Bedeutung für die Zukunftschancen dieser Gesellschaft und jedes einzelnen Menschen in ihr zu. Bildungsinvestitionen sind die Zukunftsinvestitionen. Sie dürfen nicht gekürzt, sondern müssen endlich wieder ausgebaut werden.
  • Damit dies geschieht und damit die verschiedenen Bildungsbereiche nicht gegeneinander ausgespielt werden können, beauftragt die LDV den Landesvorstand, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um ein breites Aktionsbündnis aller Bildungsbereiche (Jugendhilfe und Sozialarbeit, Schule, Hochschule und Weiterbildung) zu schaffen.
  • Dieses Bündnis soll bestehende Initiativen und Aktivitäten aus den genannten Bereichen nicht in ihren eigenständigen Aktionen einengen. Es soll die Möglichkeit bieten, mit verstärkter Kraft den Senat und das Abgeordnetenhaus zur Änderung seiner Politik zu bewegen.

Um dieses Bündnis zu gründen, soll eine entsprechende Einladung für den 6. (ggf. 7.) Juli 2000 erfolgen.

  • Kurzfristiges Ziel dieses Bündnisses ist die Organisation einer Großdemonstration im Zeitraum der parlamentarischen Beratung des Landeshaushaltes 2001.
  • Näheres zur innergewerkschaftlichen Diskussion und Organisation und zur Gestaltung der Kontakte zu anderen Initiativen, Bündnissen usw. berät der Landesvorstand.