GEW - Berlin
Du bist hier:

Unabhängige Beschwerdestelle im Berliner Schulwesen

05.06.2014

Letzte Aktualisierung: 10.06.2014

Die GEW BERLIN fordert den Aufbau einer unabhängigen Anlaufstelle durch NGOs (Nicht-Regierungsorganisationen). Diese Stelle soll einen horizontalen Ansatz verfolgen und alle Formen der Diskriminierung berücksichtigen. Fälle von Diskriminierung sollen erfasst und dokumentiert werden und ein Leitfaden für ein Beschwerdemanagement entwickelt werden. Allen Betroffenen sollen durch niedrigschwellige Angebote ein leichter Zugang zu der Anlaufstelle ermöglicht werden. Durch juristische Gutachten sind die Möglichkeiten formalisierter Verfahrensweisen wie z.B. Interventionsbefugnisse in Schulen und ein Recht auf Akteneinsicht zu klären. Ziel ist es, die Grundlagen für die Einrichtung einer unabhängigen staatlich finanzierten Beschwerdestelle im Berliner Schulwesen zu schaffen.

Zurück