GEW - Berlin
Du bist hier:

bbz 1-2 / 2020Eine bunte Gemeinschaft mit vielen Gesichtern

Habt ihr Lust, euch in der GEW BERLIN zu engagieren? Es gibt viele Möglichkeiten aktiv zu werden. In diesem Frühjahr sind Wahlen in der GEW BERLIN. Kommt dazu und bringt euch ein. Im Folgenden stellen wir euch vor, wo ihr euch einbringen könnt.

20.12.2019 - von Doreen Siebernik und Tom Erdmann

Bezirke und Abteilungen

Alle in der Schule beschäftigten GEW-Mitglieder werden automatisch dem GEW-Bezirk zugeordnet, in dem sich ihre Arbeitsstätte befindet. 12 GEW-Bezirksverbände gibt es dementsprechend. Die Beschäftigten in Tageseinrichtungen der Kinder-, Jugendhilfe und Sozialarbeit werden der gleichnamigen Abteilung Kinder-, Jugendhilfe und Sozialarbeit, die Beschäftigten an Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen der Abteilung Wissenschaft und die Mitglieder an berufsbildenden Schulen der Abteilung Berufsbildende Schulen zugeordnet. Jedes Mitglied ist in seiner oder ihrer Region bzw. Abteilung wahlberechtigt und herzlich willkommen, sich einzubringen. Einen guten Anlass bieten die im Frühjahr stattfindenden Wahlmitgliederversammlungen. Alle Termine findet ihr auf Seite 29.

Abteilung Berufsbildende Schulen

Die »Berufsbildner*innen«, genannt ABS (Abteilung Berufsbildende Schulen), umfassen über 2.000 Mitglieder, die an einer berufsbildenden oder zentral verwalteten Schule arbeiten. Wir sind ein aktiver Kreis von etwa 100 Personen, die sich an unseren Schulen als Vertrauensleute engagieren oder an unseren monatlichen Treffen teilnehmen. Die Vertrauensleute vor Ort forcieren gewerkschaftliche Themen in der Schule, betreuen GEW-Mitglieder und vermitteln bei persönlichen Anliegen. Bei unseren Treffen tauschen wir Informationen zwischen den Schulen aus, diskutieren über Berufsbildungspolitik, planen gemeinsam und unterstützen uns. Wir sind immer gut informiert über berufsbildungspolitische Entwicklungen, konkrete Folgen und gewerkschaftliche Themen. Bei uns sind alle herzlich willkommen, die die Berufsbildungspolitik aktiv mitgestalten wollen.

Abteilung Wissenschaft

Zu uns gehören alle Mitglieder der GEW BERLIN, die an Hochschulen und Forschungseinrichtungen arbeiten, lehren oder studieren. Wir setzen uns für mehr Dauerstellen im wissenschaftlichen Bereich, für bessere Arbeits- und Studienbedingungen sowie für die gleichberechtigte demokratische Beteiligung aller Mitgliedergruppen ein. Bei uns kannst du dich über die Bedingungen an den Hochschulen und Forschungseinrichtungen austauschen und dich in bundesweite Netzwerke einbringen. So werden wir nicht nur in Berlin sichtbar und aktiv, sondern auch auf der Bundesebene. Bei uns wird aus Hochschul-Frust Hochschul-Lust!

Abteilung Kinder-, Jugendhilfe und Sozialarbeit (KiJuSo) /Fachgruppe KiJuSo

Wir sind als Erzieher*innen und Sozialpädagog*innen tätig und zum Teil auch als Betriebsräte oder Personalrat*innen engagiert: Wir unterstützen die GEW-Mitglieder mit ihren Anliegen. Wir gründen und begleiten GEW-Betriebsgruppen bei öffentlichen und freien Trägern, hier stiften wir vor Ort Sinn, indem wir neue Stühle organisieren und durch Schallschutz für mehr Ruhe sorgen. Damit diese wichtigen Themen direkt vor Ort geklärt werden können, unterstützen wir die Kolleg*innen. Wir arbeiten mit den Fachgruppen »Tageseinrichtungen für Kinder« und »Kinder-, Jugendhilfe und Sozialarbeit« eng zusammen und koordinieren gewerkschaftliche Aktionen. Bei uns sind alle willkommen, denen nicht nur ihre Schutzbefohlenen am Herz liegen – sondern auch die Kolleg*innen in den Einrichtungen.

Neben dem Bezirk oder der Abteilung ist fast jedes Mitglied noch einer Fachgruppe zugeordnet:

Fachgruppe Tageseinrichtungen für Kinder/Kita-AG

Wir sind ganz groß für die Kleinen! Und damit wir ganz groß sein können, setzen wir uns für eine gute Personalausstattung und gute Qualifikation der Fachkräfte an Kitas ein. Für uns ist klar, die wichtigste Voraussetzung für die pädagogische Qualität sind gute Arbeitsbedingungen. Wir beteiligen uns unter anderem am Kita-Bündnis. Bei uns kannst du Kontakte zu Kolleg*innen knüpfen und dich über aktuelle Themen auszutauschen, wie zum Beispiel: Personalausstattung, mittelbare pädagogische Arbeit, Sprachlerntagebuch, Sprachförderung und unsere Arbeitsbedingungen. Wir informieren und diskutieren, tauschen Erfahrungen aus und organisieren Veranstaltungen. Unsere Positionen sind wichtig für die Meinungsbildung innerhalb der GEW BERLIN und wir tragen sie in die Politik und die Fachöffentlichkeit: Wenn auch du dabei sein willst, dann komm vorbei!

Fachgruppe Schulsozialarbeit

Wir sind Erzieher*innen und Sozialpädagog*innen, die an Schulen arbeiten, zum Beispiel an Ganztagsgrundschulen, sonderpädagogischen Förderzentren oder Integrierten Sekundarschulen. Wir vertreten die Interessen aller Kolleg*innen – egal ob sie bei einem freien Träger oder im öffentlichen Dienst beschäftigt sind. Wir besprechen neue Entwicklungen, wie die Personalausstattung und die pädagogischen Konzepte und prüfen ihre Umsetzbarkeit: Hier fließt unsere Expertise in die Gremien der GEW BERLIN ein und entfaltet politische Wirksamkeit in der Presse oder durch Gespräche mit der Senatsverwaltung. Aktuell beschäftigen wir uns mit der ersten Studie über die Belastungssituation von Erzieher*innen an Grundschulen.

Fachgruppe Erwachsenenbildung

Wir vertreten die Interessen von Erwachsenenbildner*innen, die in der allgemeinen, politischen und beruflichen Bildung tätig sind. Wir engagieren uns für ein Erwachsenenbildungsgesetz in Berlin, das »gute Arbeit« stärkt und im Kontext der Nationalen Weiterbildungsstrategie weiterentwickelt. Themen sind die Erhöhung der Mindestlöhne und -Honorare bei freien und privaten Trägern, die vom Senat im Koalitionsvertrag zugesagten 20 Prozent fest angestellten Weiterbildungslehrkräfte an Volkshochschulen und ein sozialer Tarif- oder Rahmenvertrag für freie Honorarlehrkräfte. Wir freuen uns über neue Mitstreitende!

Fachgruppe Integrierte Sekundar-schulen/Gemeinschaftsschulen

Wir sprechen über aktuelle bildungspolitische Ereignisse, wie zum Beispiel Übergänge, Brennpunktschulen, Ausstattung an Schulen, Diskriminierung, Berufs- und Studienorientierung. Die Themenauswahl hängt natürlich in erster Linie von den Wünschen und Fragen ab, die an uns herangetragen werden. Das Leitungsteam trifft sich in der Regel einmal im Monat, hier sind alle herzlich willkommen. Außerdem laden wir zu Themenschwerpunkten, häufig auch mit Referent*innen, ein. Wir freuen uns auf euch und euren Input.

Fachgruppe Schulsozialarbeit

Die Fachgruppe Schulsozialarbeit ist offen für alle Erzieher*innen und Sozialpädagog*innen, die an unterschiedlichen Schultypen wie zum Beispiel Ganztagsgrundschulen, sonderpädagogischen Förderzentren und Integrierten Sekundarschulen arbeiten. Selbstverständlich vertreten wir die Interessen aller Kolleg*innen, egal ob sie bei einem freien Träger oder im öffentlichen Dienst beschäftigt sind. In der Fachgruppe interessieren wir uns für sozialpädagogischen Themen. Wenn du Lust an pädagogischen Diskussionen und neue Ideen, Veranstaltungen und Aktivitäten entwickelt möchtest, dann laden wir dich ein: Wir freuen uns auf dein Kommen und dein Mitmachen.

Fachgruppe Gymnasien

Wir diskutieren gymnasialrelevante Themen bei Speis und Trank, von dem Erfahrungsaustausch profitieren wir alle und lernen best practice-Beispiele kennen. Wir setzen uns mit den Gegebenheiten zur Schulzeit-Dauer von sechs Jahren Oberschulzeit auseinander. Da diese Verkürzung ohne flankierende Maßnahmen in Kraft gesetzt wurde, formulieren wir die Bedingungen, unter denen wir sie für machbar halten. Insbesondere erörtern wir Möglichkeiten, wie wir die extreme Arbeits(zeit)belastung (u.a. große Klassen und Klausurkorrekturstress) an unserer Schulform verringern können. Wenn ihr an einem Gymnasium unterrichtet, seid ihr herzlich eingeladen bei uns vorbeizukommen, uns kennenzulernen und mitzuarbeiten.

Fachgruppe Grundschulen

Grundschullehrkräfte sind so verschieden wie die Kinder, die sie unterrichten. Wir sind eine bunt gemischte Gruppe, die Spaß hat am Austausch. Wir kommen aus unterschiedlichen Bezirken und können deshalb ganz unterschiedliche Sichtweisen zusammenbringen und davon profitieren wir. Bei uns sind alle willkommen, die an einer Grundschule arbeiten, sich austauschen wollen und gemeinsam politische Ziele verfolgen möchten.

Fachgruppe Sonderpädagogik

Wir organisieren Sonderpädagog*innen an Förderzentren und haben uns in der Vergangenheit mit der Fachgruppe Grundschulen gemeinsam getroffen.

Auch die Personengruppen und Arbeitsgruppen in der GEW BERLIN wählen im Frühjahr eine neue Leitung. Sie freuen sich ebenfalls sehr über neue Gesichter!

Sprecherinnenrat des Landesausschusses für Frauenpolitik (LAFP)

Alle Frauen der GEW BERLIN sind Mitglied des Landesausschusses für Frauenpolitik (LAFP), er ist damit der größte Personengruppenausschuss. Wir machen Frauen(themen) in den Gremien sichtbar, und bereiten den Frauen*Kampftag vor. Außerdem bieten wir kulturelle Veranstaltungen an und laden Referent*innen ein; Themen sind beispielsweise diskriminierungsfreie Tarifverträge oder Frauen in der Neuen Rechten. Die GEW sorgt für Räumlichkeiten, Technik, Speis und Trank. Hier sind alle Frauen* willkommen, die Spaß am Organisieren von frauenpolitischen Veranstaltungen haben und Lust am feministischen Diskurs.

Landesausschuss für Migration, Diversität und Antidiskriminierung (LAMA)

Der Landesausschuss für Migration, Diversität und Antidiskriminierung (LAMA) arbeitet im Themenfeld von Bildung in der Einwanderungsgesellschaft, sowie Antidiskriminierung und Rassismus. Wir laden regelmäßig außergewerkschaftliche Initiativen ein, um ins Gespräch zu kommen, und kooperieren bereits mit mehreren, zum Beispiel: Solidarity City Berlin und der Berliner Flüchtlingsrat. Besonders stolz sind wir auf unsere Fachtage zur inklusiven und diversen Schule, zu denen über 100 Teilnehmer*innen gekommen sind. Mitmachen können alle GEW-Mitglieder, Neugierige sind herzlich willkommen.

Studierendenausschuss

Der Landesausschuss der Studierenden (LAS) erhöht die Präsenz der GEW an Unis und Hochschulen. Dafür arbeiten wir auch mit Studierenden unserer Schwestergewerkschaften und der jungen GEW zusammen. In dem letzten Jahr haben wir uns zum Beispiel für die Gründung von gewerkschaftsübergreifenden Hochschulgruppen stark gemacht, uns bei der Erarbeitung einer GEW-Position zur Reformierung des Berliner Hochschulgesetzes engagiert und für studentisch Beschäftigte eingesetzt. Wir stehen für offene, vielfältige und diskriminierungsfreie Hochschulen. Bei uns könnt ihr euch einbringen, wenn ihr eure Studienbedingungen verbessern wollt und ihr Bock habt auf Hoch-schul- und Gewerkschaftspolitik: Bei uns stehen die Türen offen für engagierte Studis!

Junge GEW

Wir sind die jungen Mitglieder der GEW BERLIN (in der Regel bis 35 Jahre) und verstehen uns als Teil einer linken politischen Bewegung. Innerhalb der GEW sind wir eine eigenständige Gruppe und setzen thematische Schwerpunkte mit eingeladenen Referent*innen und nehmen Einfluss auf die Gremien innerhalb der GEW BERLIN. Oft kooperieren wir mit dem LAS. Wir fahren auf bundesweite Treffen und vertreten die GEW im DGB. Bei uns sind alle herzlich willkommen, die unter 35 sind. Wir haben im Herbst schon gewählt, weil wir jährlich wählen.

Zurück