GEW - Berlin
Du bist hier:

StandpunktEs bleibt aufregend!

Die Landesdelegiertenversammlung der GEW BERLIN hat ein neues Vorsitzenden-Team gewählt. Viel Zeit zum Eingewöhnen bleibt aber nicht.

01.07.2021 - Martina Regulin, Vorsitzende der GEW BERLIN

Doreen Siebernik wurde am 10. Juni 2021 mit 77 Prozent der Delegiertenstimmen vom Gewerkschaftstag in den Bundesvorstand für den Arbeitsbereich Jugendhilfe und Sozialarbeit gewählt. Herzlichen Glückwunsch, liebe Doreen, und viel Erfolg bei dieser neuen Aufgabe im Bundesvorstand! Bei der Landesdelegiertenversammlung am 16. Juni haben mich unsere Landesdelegierten daraufhin zur neuen Vorsitzenden der GEW BERLIN gewählt. Danke für euer Vertrauen in Tom Erdmann und mich als neues Leitungsteam der GEW BERLIN!

Ihr, liebe Mitglieder, habt durch die Corona-Pandemie eine ungewöhnliche Zeit hinter euch. Nicht nur im Privat- und Arbeitsleben, sondern auch im ehrenamtlichen Engagement gab es Veränderungen. Mitgliederversammlungen mussten im Freien oder online stattfinden, Menschen trafen sich nur noch in Form von Kacheln vor dem Bildschirm. Dennoch war die GEW BERLIN mit eurer Hilfe eine hörbare Stimme bis in die Senatsverwaltung hinein. Durch den Sommer und wahrscheinlich die Impfungen sinken nun die Zahlen der Infizierten stark, und wir alle hoffen, dass es auch so bleibt.

Tom Erdmann und ich werden die GEW BERLIN im Team in die Zeit nach der Pandemie führen. Und dann wird es ruhiger? Wohl kaum! Wir werden das Tarifvorhaben TV Gesundheitsschutz anstoßen, und im Herbst nicht nur die Wahlen zum Bundestag, Abgeordnetenhaus und Bezirksverordnetenversammlung haben, sondern auch eine Tarifauseinandersetzung für die im Tarifvertrag der Länder Beschäftigten. Alle von uns haben in ihrem eigenen Bereich mit hohem Engagement in der Pandemie für die Erziehung und Bildung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen gearbeitet. Ihr habt online und/oder in Wechselgruppen unterrichtet, euch in den Kitas der Betreuung und Erziehung der Kinder trotz Corona und ohne Impfung gewidmet und in der Jugendhilfe den Kindern und Familien neue Wege aufgezeigt. An den Hochschulen sollen zum 21. Oktober endlich wieder die Studierenden vor Ort an Veranstaltungen teilnehmen und das Onlinefernstudium beendet werden. Zahllose neue und herausfordernde Aufgaben und Situationen wurden von euch gestemmt und all diese Anstrengungen sollen sich auch in einer Entgelterhöhung wiederfinden. Wir haben viel vor uns, lasst uns das gemeinsam angehen!

Damit ihr mich noch ein wenig besser kennenlernt, möchte ich euch noch ein paar Informationen zu meiner Person geben. Ich bin 2009 als studentische Beschäftigte Mitglied der GEW BERLIN geworden und habe den Personalrat der studentischen Beschäftigten in der Position der Vorsitzenden geleitet. An der TU Berlin studierte ich Erziehungswissenschaften und bin seit 2013 an der Freien Universität im Bereich Qualitätssicherung und Akkreditierung für Studium und Lehre tätig. Viele Jahre arbeitete ich als Mitglied der Abteilung Wissenschaft und vertrat diese auch im Landesvorstand. Vor vier Jahren übernahm ich als ein Teammitglied den Vorstandsbereich Hochschule und Lehrer*innenbildung. Außerdem bin ich Mutter von drei jetzt erwachsenen Kindern.

Auch bei meinem Engagement in Kita und Schule als Elternvertreterin sowie im Förderverein der Schule als Kassenwartin ist mir bewusst geworden, dass man nur gemeinsam mit vielen Mitstreiter*innen etwas bewirken kann.

Ich freue mich darauf, mit euch zu diskutieren und gemeinsam unsere politischen Forderungen voran zu bringen.