GEW - Berlin
Du bist hier:

GewerkschaftGeschäftsführender Landesvorstand neu gewählt

Die Landesdelegierten der GEW BERLIN haben ihren Geschäftsführenden Landesvorstand (GLV) für die nächsten drei Jahre gewählt. Die Vorsitzenden der GEW BERLIN, Doreen Siebernik und Tom Erdmann, wurden in ihren Ämtern bestätigt.

04.02.2021

Die Wahlen mussten aufgrund der Corona-Pandemie als Briefwahlen durchgeführt werden. Nur die Kandidat*innen-Vorstellungen fanden online statt.

Doreen Siebernik setzte sich als Vorsitzende mit 78,9 Prozent der Stimmen gegen Anja Buntrock (19,6 Prozent) durch. Tom Erdmann wurde als Landesvorsitzender mit 76,3 Prozent ebenfalls wiedergewählt. Anja Buntrock bekam in diesem Wahlgang 18,9 Prozent der Stimmen. „Wir danken den Delegierten für ihre Zustimmung und ihr Vertrauen. Wir sind froh, in diesen für uns alle schwierigen Zeiten ein starkes Mandat für den Vorsitz unserer Gewerkschaft zu haben“, erklärten Siebernik und Erdmann. Siebernik ist Facherzieherin für Integration. Tom Erdmann ist Lehrer.

Der Vorstandsbereich Beamten-, Angestellten- und Tarifpolitik wird neben Udo Mertens ab sofort von Anne Albers geleitet. Zusammen erzielten sie eine Zustimmung von 90 Prozent. Mertens leitet den Vorstandsbereich seit 2013 und ist unter anderem Mitglied der GEW-Verhandlungskommission zum TV-L auf Bundesebene. Anne Albers ist von Beruf Lehrerin und vertritt die Berliner Kolleg*innen in der GEW-Bundestarifkommission der Länder.

 

Den Vorstandsbereich Kinder-, Jugendhilfe und Sozialarbeit leitet neben Christiane Weißhoff künftig Sven Leuschner, der die Nachfolge von Andreas Kraft antritt. Weißhoff ist Vorsitzende des Personalrates Eigenbetrieb Kindergärten City und Leuschner stellvertretender Vorsitzender des Betriebsrates bei einem freien Träger der Eingliederungshilfe. Sie bekamen 92 Prozent der Stimmen.

 

Den Vorstandsbereich Finanzen leiten weiter Dieter Haase (links im Bild) und Uwe Friese. Sie erhielten 89,3 Prozent der Stimmen. Haase und Friese sind beide Mitglieder im Vorstand des Gesamtpersonalrates der allgemeinbildenden Schulen.

 

 

Dem Vorstandsbereich Schule stehen weiter Karin Petzold und Lydia Puschnerus (links im Bild) vor. Petzold unterrichtet an einer Spandauer Grundschule und Puschnerus ist Gymnasiallehrerin in Schöneberg. Beide erhielten 85,9 Prozent der Stimmen.

 

 

Im Vorstandsbereich Hochschulen und Lehrer*innenbildung gibt es ein neues Leitungsteam aus Martina Regulin und Arne Schaller. Sie erhielten 88,5 Prozent der Stimmen. Schaller ist Lehrer an der Charlie-Rivel-Grundschule in Spandau. Regulin arbeitet an der Freien Universität im Bereich Qualitätssicherung für Studium und Lehre. Beide waren seit Sommer bereits kommissarisch im Amt.

 

 

Neu gewählt wurde auch das Leitungsteam des Vorstandsbereichs Öffentlichkeitsarbeit. Nadine Wintersieg und Ryan Plocher traten die Nachfolge von Caroline Muñoz del Rio und Arne Schaller an. Sie erhielten 87,7 Prozent. Plocher, der sein Amt auch bereits seit Sommer kommissarisch geführt hatte, ist im neu zugeschnitten Vorstandsbereich für das Thema Organisationsentwicklung zuständig. Er ist Lehrer an der Fritz-Karsen-Gemeinschaftsschule. Wintersieg ist Erzieherin an der Judith-Kerr-Grundschule und im GLV für die Mitgliederzeitschrift bbz verantwortlich.