GEW - Berlin
Du bist hier:

Online-Themenwoche der GEW BERLINTag 5 | Jugendhilfe und Soziale Arbeit

Mit welchen Fragen, Herausforderungen und Umbrüchen ist die Soziale Arbeit im Kontext der Pandemie konfrontiert?

29.05.2020

Geschlossene Schulen, Kitas und Jugendeinrichtungen – gerade für belastete Familien bricht damit mehr weg als nur die Betreuung während der Arbeitszeit. Für Kolleg*innen aus der Sozialen Arbeit und der Jugendhilfe ist die Pandemie als doppelte Herausforderung zu bewerten. Einerseits werden die Bedürfnisse der zu betreuenden unter Social Distancing anspruchsvoller, anderseits sorgen Kontaktsperren für eingeschränkte Beziehungsarbeit durch die Fachkräfte.

1.   Wie konntest du deine Arbeit trotz der Kontaktbeschränkungen fortsetzen? Welche Unterstützung benötigst du, auch durch die GEW BERLIN?

2.   Was tut dein Arbeitgeber für deinen Arbeits- und Gesundheitsschutz? Worum kümmerst du dich und was veranlasst dein Träger?

3.   Wie hat sich dein Arbeitsalltag durch die Pandemie verändert? Bist oder warst du von Kurzarbeit betroffen?

Die Ergebnisse unserer Onlinediskussion werden wir in die Gremien der GEW BERLIN tragen. Außerdem bereiten wir verschiedene digitale Formate vor, in denen wir noch vor den Sommerferien erneut mit euch das Gespräch suchen wollen. Ihr seid herzlich eingeladen unter diesem Beitrag fleißig zu kommentieren.


Wir nutzen dafür das Kommentarsystem DISQUS. Dieses System respektiert „Do not Track“ und wir haben die Datenanalyse und Werbeanzeigen deaktiviert. Wir selbst erhalten keinerlei persönliche Daten von allen, die kommentieren – das bedeutet, es werden keine Namen, Email-Adressen oder IP-Adressen bei uns gespeichert.

Um zu kommentieren stehen euch verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Die erste Variante wäre das Einloggen via DISQUS. Dort muss man sich einmal registrieren, um kommentieren zu können. Eine weitere Möglichkeit ist das Einloggen über die sozialen Netzwerke wie Facebook oder Twitter. Du kannst mit DISQUS aber auch als Gast benutzen. Das geht so:

Schritt 1: Kommentar schreiben

Schritt 2: In das Feld „Name“ klicken und E-Mail-Adresse angeben (wird später im Kommentar nicht angezeigt), ein Passwort ist hier nicht notwendig

Schritt 3: Daten eingeben + jeweils einen Haken setzen bei Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und „Ich möchte lieber als Gast schreiben“

Schritt 4: Absenden

Bitte beachtet: Wenn ihr als Gast kommentiert, müssen wir euren Kommentar erst veröffentlichen. Erst danach ist dieser auf der Seite sichtbar.