Zum Inhalt springen

Kinder-, Jugendhilfe und Sozialarbeit

Unterstützung der heilpädagogischen Arbeit in Kitas

Der Heilpädagogische Fachdienst (HPFD) »Berliner Kiebitze« ist ein offenes und niedrigschwelliges Beratungsangebot der Frühförderung für Eltern und Fachkräfte.

Foto: GEW BERLIN

Seit September 2023 ist der Heilpädagogische Fachdienst flächendeckend an 16 Standorten in Berlin vertreten. Kita­fachkräfte können sich sowohl bei Sorgen um ein Kind als auch zu allgemeinen (heil-)pädagogischen Fragestellungen an die Berliner Kiebitze wenden. In der Regel wird im Erstkontakt das Anliegen der Ratsuchenden geklärt und der Ablauf der Beratung geplant. Dabei geht es nicht um eine Prozessbegleitung, sondern vielmehr um den Blick von außen und individuelle Anregungen für die pädagogische Arbeit. Im Mittelpunkt der maximal fünf Termine steht das Kind mit seinen Bedürfnissen und wie das Umfeld diesen gerecht werden kann. Hierfür ist, mit Einverständnis der Eltern, die Hospitation durch die Kiebitze im Kita-Alltag ein gern genutztes Angebot. Die Kiebitze können weiterhin bei der Vorbereitung von Elterngesprächen unterstützen oder diese bei Bedarf moderierend begleiten. Wenn sie nicht unmittelbar helfen können, verweisen die Mitarbeiter*innen auf Unterstützungssysteme im Sozialraum beziehungsweise auf Förderangebote. So lange keine personenbezogenen Daten ausgetauscht werden, ist auch eine anonyme Beratung möglich.

 

Eltern wertschätzend begleiten

 

Seit dem Start des Projektes im Herbst 2020 fanden bereits über 2.000 fallbezogene Beratungen von Kita-Fachkräften statt. Fast alle Anfragenden fühlten sich vom HPFD mit ihrem Anliegen gut verstanden und die allermeisten fühlen sich nun sicherer im Umgang mit dem betreffenden Kind oder, um einzelne Kolleg*innen selbst zu Wort kommen zu lassen: »Wir finden das Angebot der Kiebitze so wichtig für Kitas und Eltern. Manchmal ist es in brenzligen Situationen wichtig, dass ein geschulter Mensch von außen auf die jeweilige Situation schaut und unterstützen kann.« »Wir haben sehr gute Erfahrungen damit und würden das Angebot der Kiebitze jederzeit wieder in Anspruch nehmen.«

Häufig ergibt sich aus dem Kita-Kontakt auch eine Beratung der Eltern, die oft erst über diesen Weg das Angebot der Berliner Kiebitze kennen lernen. So berichtet die Mutter eines fünfjährigen Jungen über ihre Erfahrung: »Ich war wirklich sehr glücklich über die wertschätzende, professionelle Begleitung durch den HPFD und die Möglichkeit, eine schnelle Orientierung auf so niedrigschwelliger Basis zu bekommen. In keinem Moment hatte ich das Gefühl, dass ich nicht die Kontrolle über den Prozess hatte. Ich finde das Angebot sehr gut konzipiert. Die Beraterin, die uns als Familie in so einem heiklen Moment begleitet hat, machte einen sehr kompetenten Eindruck auf mich.«

Wir wünschen uns, dass sich Eltern und Erzieher*innen trauen, bei Fragen und Unsicherheiten den Kontakt zu den Berliner Kiebitzen aufzunehmen.

Das Team von mittlerweile 36 Mitarbeitenden, die über eine heilpädagogische Ausbildung oder einen Abschluss in Reha- beziehungsweise Sozialpädagogik verfügen, einschlägige Berufserfahrungen und häufig Zusatzqualifikationen haben, freut sich auf Ihren Anruf.

 

Weitere Informationen, Ansprechpartner*innen und Kontaktdaten finden sich unter www.kiebitze.berlin

Kontakt
Markus Hanisch
Geschäftsführer und Pressesprecher
Telefon:  030 / 219993-46