GEW - Berlin
Du bist hier:

Bildungsgerechtigkeit

Der Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen ist nach wie vor stark abhängig vom sozioökonomischen Hintergrund. Die GEW BERLIN setzt sich für ein längeres gemeinsames Lernen ein, um dem entgegen zu wirken.

Auch nach der Berliner Schulstrukturreform zum Schuljahr 2010/11 bleibt Bildungsgerechtigkeit ein großes Thema. Die Berliner Schulen unterscheiden sich bei der Zusammensetzung der Schüler*innen und den Abschlussergebnissen selbst bei derselben Schulart zum Teil sehr. Die GEW BERLIN setzt sich für die Entkopplung von Bildungserfolg und sozialer Herkunft und die Verringerung der sozialen Selektivität ein. Um dies zu erreichen, sieht die GEW BERLIN vor allem eine große Chance im längeren gemeinsamen Lernen. Daher fordert die GEW BERLIN den Ausbau der Gemeinschaftsschulen und Maßnahmen gegen die ungleiche Entwicklung der weiterführenden Schulen. Darüber hinaus tritt die GEW BERLIN für eine grundlegende Änderung der Schulstruktur ein.

GEW-Positionen und Publikationen

Praxismaterial