GEW - Berlin
Du bist hier:

Nr. 11 / 2011"Fünf vor Zwölf": Über 5000 Lehrkräfte waren dabei!

05.04.2011

Die hohe Teilnahme an der heutigen Protestaktion zeigt, dass die Berliner Lehrkräfte sich ihre gestiegene Arbeitsbelastung nicht mehr gefallen lassen. Die über 5000 TeilnehmerInnen der Arbeitsniederlegung und anschließenden Kundgebung haben damit ein Zeichen gesetzt, dass der Senat nicht mehr übersehen kann.

Die Vorsitzende der GEW BERLIN, Rose-Marie Seggelke: „Die Lehrkräfte haben heute ebenfalls deutlich gemacht, dass sie - falls es aus dem Haus des Bildungssenators keine Signale gibt - zu weiteren Aktionen bereit sind. Wir hoffen, dass es soweit nicht kommt, und fordern Senator Zöllner dringend auf seine strikte Ablehnung von Altersermäßigung zu überdenken. Sollte er allerdings bei seiner Auffassung bleiben, dass Berlin als einziges Bundesland eine Entlastung der älteren Lehrkräfte nicht nötig hat, werden wir weitere Proteste organisieren!“