GEW - Berlin
Du bist hier:

Nr. 47 / 2012GEW BERLIN begrüßt noch längeres gemeinsames Lernen an der Montessori-Gemeinschaftsschule

09.11.2012

Die GEW BERLIN begrüßt die Genehmigung für die Nicolaus-August-Otto-Gemeinschaftsschule, eine eigene Oberstufe einrichten zu können.

Die Vorsitzende der GEW BERLIN, Sigrid Baumgardt: „Mit einer eigenen Oberstufe wird die Montessori-Gemeinschaftsschule noch attraktiver. Die Kinder können somit zu wirklich allen Abschlüssen geführt werden – ohne Unterbrechungen in ihrer Schulbiografie. Wir danken Bildungssenatorin Scheeres und der Bildungsstadträtin in Steglitz-Zehlendorf, Frau Richter-Kotowski, dass sie dem Wunsch von Eltern, Schülerschaft sowie Kolleginnen und Kollegen entsprochen hat. Somit sind wir einen Schritt näher an unserem Ziel, dass in jedem Bezirk mindestens eine Gemeinschaftsschule mit eigener Oberstufe existiert.“

Zurück