GEW - Berlin
Du bist hier:

Nr. 29 / 2019GEW BERLIN beteiligt sich an Klimademo

19.09.2019

Für den 20.9. hat die Bewegung Fridays for Future alle Generationen unter dem Motto #AllefürsKlima aufgerufen, sich an Klimademos zu beteiligen. Die GEW BERLIN unterstützt die Klimaproteste und wird bei der Demo in Berlin mit einem eigenen GEW-Block vor Ort sein. An dem Tag wird das Klimakabinett der Bundesregierung tagen und Beschlüsse für die zukünftige Klimapolitik fassen.

„Die Bundesregierung muss endlich einen klaren und ambitionierten Fahrplan vorlegen, mit dem die Klimaziele des Pariser Abkommen erreicht werden können. Die politischen Maßnahmen müssen sich ohne Verzögerung auf allen Ebenen an Nachhaltigkeit ausrichten“, erklärt Tom Erdmann, Vorsitzender der GEW BERLIN. „Die vielen jungen Menschen von Fridays for Future haben mit unglaublich viel Kraft und Engagement eine weltweite Bewegung für den Klimaschutz in Gang gesetzt. Das verdient große Anerkennung. Ihre Anliegen sind absolut berechtigt und für die gesamte Gesellschaft von Bedeutung.“ Viele Pädagog*innen unterstützen die Bewegung bereits. „Wir rufen unsere Mitglieder auf sich im Rahmen ihrer Dienstpflicht an der Klimademo zu beteiligen und das Thema Klimaschutz in den Bildungseinrichtungen aufzugreifen“, so Erdmann weiter.

Doreen Siebernik, Vorsitzende der GEW BERLIN, fordert von der Bildungssenatorin: „Frau Scheeres soll den aktiven Schüler*innen und Pädagog*innen den Rücken stärken und dafür sorgen, dass die Schulleitungen von Sanktionen absehen. Wir erwarten von ihr, dass sie für ein offenes pädagogisches Klima an den Schulen sorgt.“ Mit diesen Forderungen hat die GEW BERLIN sich bereits im August in einem Brief an Senatorin Sandra Scheeres gewandt.

Die GEW BERLIN wird mit einem eigenen Demo-Block am 20.9. dabei sein. Der Demo-Block befindet sich zwischen Brandenburger Tor und „Rufer“. Die Kundgebung startet um 12 Uhr, die Demo soll sich gegen 13 Uhr in Bewegung setzen.

Den Beschäftigten der Geschäftsstelle hat die GEW BERLIN freigestellt, sich am Protest zu beteiligen.

Weitere Informationen unter: GEW BERLIN - Klimaproteste