GEW - Berlin
Du bist hier:

Nr. 53 / 2017Personalrat der Lehramtsanwärter*innen gestärkt

11.12.2017

Die angehenden Lehrkräfte in Berlin haben erneut eine starke Personalvertretung gewählt. Die Wahlbeteiligung war mit 57 Prozent in der Gruppe der Beamt*innen und 79 Prozent in der Gruppe der Arbeitnehmer*innen abermals sehr hoch. Der Personalrat der Lehramtsanwärter*innen geht mit diesem Ergebnis gestärkt aus den Wahlen hervor.

„Wir freuen uns, dass unsere Arbeit im Personalrat so positiv von unseren Mitreferendar*innen aufgenommen wird und bedanken uns für das Vertrauen“, sagte Eva-Maria Isop, die Vorsitzende des Personalrats der Lehramtsanwärter*innen. Aus Sicht von Isop zeigt die hohe Wahlbeteiligung, dass es ein großes Interesse an guten Ausbildungsbedingungen gibt und die Unterstützung durch den Personalrat notwendig und erwünscht ist. „Ob es die Begleitung bei Prüfungen, die Hilfe bei Problemen im Referendariat oder die Klärung von Konflikten in den Seminaren oder Schulen betrifft – wir sind für unsere Kolleginnen und Kollegen da. Mit Erfolg konnten wir zum Beispiel durchsetzen, dass zu Beginn des Referendariats endlich auch die Gehaltszahlung durch die Senatsverwaltung pünktlich erfolgt.“ Die Personalratsvorsitzende ergänzte: „Wir machen das alle ehrenamtlich und ohne die kompetente Unterstützung unserer Gewerkschaft GEW wäre das nicht leistbar“.

Für die neue Wahlperiode von einem Jahr will sich der Personalrat vor allem für Verbesserungen in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung einsetzen. „Die Senatsverwaltung plant, die 2014 in Kraft getretenen Regelungen zur Lehrkräftebildung zu überarbeiten. Wir werden uns als Personalrat intensiv in diese Diskussion einbringen, weil wir am besten einschätzen können, wo es in der Ausbildung gut und wo weniger gut läuft“, erklärte Isop. „Wir erwarten außerdem, dass die Senatsverwaltung zügig die Ankündigung von Rot-Rot-Grün umsetzt, den Mentor*innen, die uns in den Schulen betreuen, endlich Ermäßigungsstunden zu gewähren“, sagte die Personalratsvorsitzende abschließend.

Hintergrund:

Der Personalrat der Lehramtsanwärter*innen vertritt die Interessen der angehenden Lehrkräfte im regulären Referendariat. Aktuell sind das etwa 1.780. Er wird jährlich im Herbst neu gewählt. Zur Wahl 2017 standen 45 Kandidat*innen für die 11 Sitze in der Gruppe der Beamt*innen und 3 Kandidat*innen für die zwei Sitze in der Gruppe der Arbeitnehmer*innen. Alle Kandidat*innen sind Mitglieder in der GEW BERLIN, die entsprechende Wahlvorschläge aufgestellt hatte.