GEW - Berlin
Du bist hier:

Nr. 18 / 2015GEW BERLIN zum Volksbegehren "Unterrichtsgarantie - Schluss mit dem Unterrichtsausfall"

19.05.2015

Zum Volksbegehren über die gesetzliche Garantie von zehn Prozent Vertretungsreserve in den Schulen erklärt Sigrid Baumgardt, Vorsitzende der GEW BERLIN: „Es ist eine alte Forderung der GEW BERLIN, die Berliner Schulen mit 110 Prozent Personal auszustatten. Das garantiert zwar nicht immer fachgerechten Vertretungsunterricht, kommt aber dem anfallenden Vertretungsbedarf in allen Bereichen nach und trägt maßgeblich zur Entlastung der Pädagog*innen bei. Die GEW BERLIN bezweifelt aber, dass das Ziel der Vermeidung von Unterrichtsausfall gesetzlich zu erreichen ist.“

Der Landesvorstand der GEW BERLIN hat sich im März 2015 dagegen entschieden als Mitinitiator des Volksbegehrens aufzutreten. Die GEW BERLIN wird nach Kenntnis des Gesetzestextes entscheiden, wie sie das Volksbegehren unterstützen kann.

Zurück