Zum Inhalt springen

Streikrecht ist Menschenrecht

Im internationalen Vergleich ist das Streikrecht in Deutschland stark eingeschränkt. So dürfen Beamt*innen nicht streiken, politische Streiks für Klimaschutz sind tabu und der Generalstreik sowieso. Wir hinterfragen scheinbare Gewissheiten: Wo kommen »Verbote« her und wie illegal sind sie wirklich? In wessen Interesse entscheiden Gerichte? Können Gewerkschaften und Streikbewegungen die herrschende Rechtsauffassung ändern? Wir informieren uns über die Entstehung des Streikrechts in Deutschland. Wir schauen uns die Europäische Sozialcharta an, die eigentlich ein umfassendes Streikrecht garantieren soll. Und wir diskutieren mit dem Rechtsanwalt Benedikt Hopmann, der die Kassiererin »Emmely« vertreten hat und jetzt gekündigte Gorillas Riders bis zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte unterstützen will. Bei allen Fragen geht es uns darum, wie wir als GEW stärker werden und unseren Handlungsspielraum erweitern können.

Termin
07.10.2022, 09:00 - 15:00 Uhr
Veranstaltungsort
GEW BERLIN
Ahornstraße 5
10787 Berlin
Teilnahmebeitrag
keiner
 Routenplaner
Referent_innen
Christoph Wälz
Alexander Kübler