GEW - Berlin
Du bist hier:

Beendigung des PKB-Programms an den Berliner Schulen

03.11.2010

Landesdelegiertenversammlung vom 02./03.11.2010

Die GEW BERLIN fordert die Beendigung des aktuellen PKB-Programms an den Berliner Schulen. Der Regelunterricht muss, auch im Vertretungsfall, von voll ausgebildetem Lehrpersonal abgedeckt werden können. Dies erfordert eine 110% Grundausstattung mit qualifizierten LehrerInnen in unbefristeten Beschäftigungsverhältnissen. Nur so kann eine weitere Abwanderung von ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern vermindert und eine weitere Dequalifizierung des Berufs der Lehrerinnen und Lehrer verhindert werden. Ohne unbefristete Einstellung von pädagogisch qualifiziertem Personal muss die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler scheitern.